Filme zum Valentinstag für jeden Beziehungsstatus

Beziehungschaos
Deine Beziehung befindet sich in einem ständigen Auf und Ab und das schmälert gerade am Valentinstag deine Lust auf einen romantischen Liebesfilm? Dann schnapp dir deine Partnerin oder deinen Partner und lass dich von Greg Lombardos Film New York Love Stories berieseln. Hier wird gelogen und betrogen, Justitia sorgt in Form der Anwältin Lily (Paulina Porizkova) für Gerechtigkeit sowie Identitätskrisen und Beziehungen befinden sich plötzlich auf dem Prüfstand. Der Independent-Film zählt zwar eher zur seichten Unterhaltung, hat aber durchaus Witz und ist mit seinen Dialogen zuweilen sehr direkt. Zum Cast gehören, neben 80er-Jahre Teenie-Liebling John Stamos, Scott Cohen, der in der Mini-TV-Serie Das 10te Königreich als Wolf die Sympathien der Zuschauer auf sich zog, und die talentierte Annabeth Gish, die zuletzt in der Netflix-Produktion Spuk in Hill House zu sehen war. Kurzweilig karikiert New York Love Stories moderne Beziehungskrisen auf überspitzte Weise und beruft sich dabei auch gerne selbst im Dialog auf seine eigene Kunstform.
Die erste Liebe
Du bist zum ersten Mal oder ganz neu verliebt? Dann ist der Überraschungserfolg Call Me By Your Name von Luca Guadagnino aus dem Jahr 2018 der richtige Film für dich. Für drei Oscars nominiert, gewann er die goldene Statue für die Kategorie ‚Bestes adaptiertes Drehbuch‘ und die Herzen der Zuschauer. Call Me By Your Name handelt von einem Sommer in Norditalien im Jahr 1983, den der 17-jährige Elio mit seinen Eltern auf dem gemeinsamen Landsitz verbringt. Wie jedes Jahr nimmt die gebildete Familie einen Doktoranden auf: Der Amerikaner Oliver zieht in das Anwesen und gleichzeitig Elio in seinen Bann. Ganz leise und ruhig entwickelt sich eine berührende Sommerromanze, die ein Gefühl von Unbeschwertheit und Leichtigkeit weckt. Call Me By Your Name bringt seinem Publikum langsam  und mit einfachen erzählerischen und filmischen Mitteln Emotionen zweier Menschen nah, die sich ineinander verlieren. Gefühlskino der besonderen Art, ganz egal, ob du es allein oder mit deiner neuen Liebe genießt.
Langjährige Beziehung
Du bist schon eine Ewigkeit mit deiner Partnerin oder deinem Partner zusammen und nichts auf der Welt kann euch auseinanderbringen? Only Lovers Left Alive könnte der richtige Film sein, um die tiefe Bindung nachzuspüren. In Jim Jarmuschs Independent-Film spielen Adam (Tom Hiddleston) und Eve (Tilda Swinton) die Hauptrolle –  zwei Vampire, die sich seit Jahrhunderten lieben. Adam ist getrieben von Melancholie und der Abkehr von der modernen Welt. Eve ist sein Stützpfeiler, beobachtet die sich verändernde Welt mit Neugier. Viel Kritik am modernen Leben schwingt in der Sicht Adams auf die Welt mit und wird im Film untermalt mit intelligentem Witz. Only Lovers Left Alive ist düster, ruhig erzählt und nimmt sich Zeit für das Innenleben seiner Protagonisten. Schwung kommt hinein, als Eves jüngere Schwester Ava (Mia Wasikowska) auftaucht und das Leben der beiden durcheinanderbringt. Dennoch gibt es keine Spannungskurve, die der Film verfolgt. Es bleibt viel Zeit, das Setting und seine Einzelheiten aufzunehmen, sich an Referenzen unterschiedlichster Art zu erfreuen und der Zweisamkeit einer unendlichen Liebe zuzusehen.
Wie frisch verliebt
Du fühlst dich noch immer wie frisch verliebt und möchtest das mit einem Liebesfilm feiern? Dann haben wir einen Geheimtipp für dich und deinen Schatz. Fliegende Herzen vereint alles, was einen schönen Liebesfilm auszeichnet: Ein bisschen Drama, ein bisschen Herzschmerz, ohne dass es kitschig wirkt, und sympathische Charaktere, denen man gerne zusieht. Natürlich wird auch hier das ein oder andere Klischee bedient, dennoch kommt der Film sehr erfrischend daher. Colin (Jamie Dornan), ein Geschäftsmann aus New York, benötigt für einen Vertragsabschluss die Unterschrift eines Scheichs, die er nur im Gegenzug für eine ganz besonders wertvolle Brieftaube erhält. Hierfür reist er nach Belgien in ein kleines Dorf und beginnt ein falsches Spiel mit dem Taubenzüchter und den Bewohnern des Dorfes. Als er die Enkelin des Züchters und Besitzers der Taube, Isabelle (Charlotte De Bruyne), kennenlernt, hat er die Rechnung zunächst ohne seine eigenen Gefühle gemacht. Doch dann muss Colin sich für eines entscheiden: seine Karriere oder die Liebe.
Auf der Suche
Du hast die Richtige oder den Richtigen noch nicht gefunden? Macht nichts – Romantiker Tom Hansen (Joseph Gordon-Levitt) auch nicht, obwohl er sich eigentlich ganz sicher ist, mit Summer (Zooey Deschanel) die Partnerin für’s Leben an seiner Seite zu haben. Doch Summer genießt ihr Singledasein und möchte keine Bindung eingehen, die über Sex hinausgeht. Die wahre Liebe gibt es sowieso nicht – oder doch? Grundverschiedene Auffassungen und Erwartungen treffen in 500 Days of Summer aufeinander und werden durcheinandergewirbelt. 500 Days of Summer  inszeniert dies gekonnt durch Sprünge in der Chronologie und geht schonungslos ehrlich mit dem Thema Liebe ins Gericht. Alle Suchenden seien mit dem Film also getröstet: Manchmal braucht es einfach Zeit und den richtigen Moment im Leben.
Filme zum Valentinstag für jeden Beziehungsstatus

Schreibe einen Kommentar